Neuigkeiten

Maskenpflicht im Unterricht ab Montag, dem 2.11./ Elternabende

Ab Montag, den 2.11. gilt an der Freien Martinsschule auch eine Maskenpflicht im Unterricht in den Mittelstufen- und Oberstufenklassen. Ausgenommen davon sind Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer gesundheitlichen oder seelischen Einschränkung nicht in der Lage sind eine Atemschutzmaske zu tragen.   

Wichtig für Hygiene und Gesundheit: Wir möchten Sie wegen der verlängerten Tragedauer freundlich darum bitten, Stoffmasken regelmäßig nach der Schule zu reinigen oder auszutauschen. Beim Tragen von Papier-Atemschutzmasken wäre es gut, wenn Sie Ihrem Kind eine zweite mitgeben könnten, damit jene bei Durchfeuchtung ausgetauscht werden kann.

Außerdem möcht ich Sie darauf hinweisen, dass aufgrund der gegenwärtigen Kontaktbeschränkungen Elternabende und weitere  größere Veranstaltungen leider nicht stattfinden können. 

 

 

Elternbrief von Minister Tonne zum Infektionsschutz an Schulen

Kultusminister Tonne hat heute einen Brief an Eltern und Schulen verschickt. In ihm werden Maßnahmen beschrieben, wie an den Schulen vorgegangen werden soll, wenn die Infektionen in einem Kreis die Zahl von 50 von 100.000 überschritten haben. Dies ist in dieser Woche in unserer Region Hannover der Fall gewesen (Freitag: 83,7/100.000). Es wird darin eine Maskenpflicht in den Schulen ab der 5. Klasse angeordnet (ausgenommen davon sind sind Schüler*innen mit einer "geistigen Beeinträchtigung").  Außerdem wird darin beschrieben, wann zu einem "Szenario B" übergegangen werden soll, das heißt Unterrichtung von halben Klassen wie vor den Sommerferien.

Hier der link zum Brief , einmal auch in einfacher Sprache:

https://schulnetzmail.nibis.de/files/0fd1684b14b8d1e093fae6ecfcdb1062/2020-10-30_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte.pdf ( Größe: 120.30 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/0fd1684b14b8d1e093fae6ecfcdb1062/2020-10-30_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte_einfache_Sprache.pdf ( Größe: 119.08 KB ) 

Freie Plätze an unserer Schule

Wir nehmen noch einzelne Kinder auf!

In einzelnen Klassenstufen haben wir noch einige wenige freie Plätze. Für ein ausführliches Informationsgespräch steht Ihnen unser Aufnahmekreis zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin unter der Tel.-Nr. 0511/82 19 96 - 30.

Aktualisierter Hygieneplan der Freien Martinsschule

Wenn Sie wissen möchten, wie wir die Corona-Schutzmaßnahmen an unserer Schule umsetzen, können Sie hier den aktualisierten Hygieneplan durchlesen, der seit Beginn des Schuljahres umgesetzt wird:

 Hygieneplan der Freien Martinsschule

  • Dieser Hygieneplan gilt ausnahmslos für alle Lehrer*innen, Pädagogischen Mitarbeiter*innen, Schulassistent*innen und Schüler*innen.
  • Die Einhaltung ist wesentlich, um andere nicht zu gefährden und Sicherheit zu gewährleisten. Wir müssen die Einhaltung ernst nehmen, Verstößen nachgehen und lösungsorientiert
  • Die Regeln dieses Plans sollen mit den Schüler*innen am ersten Schultag in altersgemäßer Weise besprochen An die Einhaltung müssen sie wiederholt und freundlich erinnert werden.
  • Schüler*innen und Mitarbeiter*innen, die Symptome einer Corona- Infektion aufweisen (Fieber über 38,5°C., stärkere Halsschmerzen, trockener Husten, Kurzatmigkeit, Verlust von Geschmack und /oder Geruchssinn), müssen ohne Ausnahme zu Hause bleiben. 

Nun sind alle da

Heute, am Montag den 31.08.2020, kam nun auch unsere letzte Klasse in die Schule.

Ab 8:30Uhr begann die Einschulung unter Coronabedingungen. Leider konnten somit nicht alle Schüler*innen die neuen Erstklässler*innen begrüßen wie in der Tradition üblich ist. Nur die Unterstufenkohorte durfte an der Einschulungsfeier teilnehmen. Nach der gemeinsamen Feier begann für die 10 Kinder ihre erste Unterrichtsstunde. Gemeinsam mit der Lehrerin M.Bartels, der pädagogischen Mitarbeiterin S. Bastek und zwei Einzelfallhelfern haben sie "die Gerade" und "die Krumme" kennengelernt. In der ersten Epoche sollen sie die Schule mit ihren Strukturen, ebenso wie das Märchen von Frau Holle kennenlernen. Wir wünschen allen einen schönen Schulstart und wünschen ganz viel Spaß.

 

Ein herzliches Willkommen an alle neuen Erstklässler*innen

Sophia          Miguel           Luca          Jayden          Moritz

Damian         Ylvie              Sascha       Alec              Leandro

 

und die Helferinnen Frau Braun und Frau Schur

Maskenpflicht bei der Busfahrt

Liebe Eltern, wir müssen Sie noch einmal daran erinnern, dass die Fahrdienste unsere Schüler*innen nur dann mitnehmen können, wenn sie eine Atemschutzmaske tragen. Die Firma Meldau hat uns darauf hingewiesen, dass für Kinder, die keine Maske tragen können, ein ärztliches Attest bei der Region Hannover (Frau Tödtmann) vorliegen muss. Diese Regelung ist im neuen Schuljahr umso wichtiger, weil die Busse jetzt voll besetzt werden.

Ein ganz besonderer Schulstart

Hallo, hallo: wir freuen uns, dass die ganze Schule endlich wieder (beinahe normal) beginnen kann. Alle Schulen können wieder starten. „Regelbetrieb“ sagt die Landesschulbehörde dazu. Ja, und natürlich nur mit Hygienekonzept.

Das Kollegium freut sich sehr, dass wir alle Schüler*innen wieder in unserem Schulhaus begrüßen können. Und für alle Eltern, die noch Sorgen und Fragen haben, können wir nur sagen: wir sind uns der Verantwortung sehr bewusst und haben in den letzten Tagen darum gerungen, den besten Plan für die Kinder, für Sie und für unsere Schule auszuarbeiten.

Unser Hygieneplan sieht vor, dass die gesamte Schülerschaft in drei feste Gruppen  („Kohorten“) unterteilt wird: die Klassen der Unterstufe (1.Kl. - 4Kl.), der Mittelstufe (5KL.- 8.Kl.) und der Oberstufe (9. Kl. - 12. Kl.). Die Landesschulbehörde nennt dies Kohortenbildung. Alle drei Gruppen bleiben den ganzen Schultag unter sich und bestreiten den gesamten Unterricht. Alle Fachlehrer werden diesen Gruppen zugeordnet. Auch das Mittagessen wird in „kohortenweise“ eingenommen. Zur Info: Für die Unterstufe wird es nur Mittagessen geben. Das Frühstück muss mitgebracht werden.

Auch Schulveranstaltungen, wie den Morgenkreis, werden in besonderem Rahmen durchgeführt.

Wir hoffen alle damit dem Risiko einer Infektion zu entgehen. Kurz gefasst, unsere Maßnahmen sind: soviel Kontaktsperre wie möglich, keine Gruppendurchmischung und gleichzeitig so viel Normalität und Sicherheit wie möglich. Wir denken damit eine gute und praktikable Form gefunden zu haben. Allerschlimmsten Falles (aber ich möchte den Teufel nicht an die Wand malen) müsste die entsprechende Kohortengruppe in Quarantäne gehen. Und das sind mittlerweile schon nicht mehr vierzehn Tage. Hoffen wir das Beste!

Am Donnerstag ist der erste Schultag und wir empfangen die Schüler*innen, wie vor den Ferien, klassenweise an den jeweiligen Sammelplätzen.

In den Schulbussen gilt weiterhin eine Maskenpflicht.

Dringend ist folgender Hinweis weiterhin zu beachten: Kinder müssen bei jeglichen stärkeren Krankheitsanzeichen zu Hause bleiben!

Ich wünsche uns ALLEN einen guten Beginn und ein gutes Schuljahr.

Mit den besten Wünschen und Grüßen aus der Schule

i. A. für das Kollegium  M. Bartels

Schulbeginn im neuen Schuljahr mit ganzen Klassen

Liebe Eltern,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir am Donnerstag, den 27. August das neue Schuljahr mit ganzen Klassen beginnen können. Das bedeutet, dass alle Schüler wieder gleichzeitig in die Schule kommen können. In den Klassen wird es kein Abstandsgebot mehr geben, wir sind jedoch verpflichtet, den Hygieneplan u.a. mit regelmäßigem Lüften und gründlichem Händewaschen einzuhalten. Die Klassen sollen untereinander weiterhin Abstand halten. Das Kultusministerium nennt das eingeschränkten Regelbetrieb.   

Ob es in unseren Fluren und auf dem Pausenhof eine Maskenpflicht auch für unsere Schülerinnen und Schüler gibt, wird sich erst Ende dieser Woche herausstellen (Brief vom Bildungsminister Herrn Tonne). In den Bussen und Taxis bleibt die Maskenpflicht bestehen.   

Herzliche Grüße für das Kollegium 
Matthias Sander

                   

Maskenpflicht an Schulen

 

Unter dem Link unten können Sie einen Artikel auf der NDR-Homepage  lesen, in dem beschrieben wird, dass nach den Ferien in den Schulen in bestimmten Bereichen Maskenpflicht eingeführt werden soll. Es wird deutlich, dass an einen Regelschulbetrieb wie vor der Corona Zeit noch nicht zu denken ist. Die verschiedenen Optionen abhängig von der Infektionslage bleiben weiter bestehen (ganze oder halbe Klassengruppen).

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Nach-Ferien-gilt-Maskenpflicht-an-Schulen,corona3816.html

 

Schule nach den Sommerferien 2020

Wie Sie vielleicht schon aus den Medien wissen, sollen zu Beginn des neuen Schuljahres alle Schüler wieder in ganzen Klassen die Schule besuchen können.

In einem Brief von unserem Bildungsminister Herrn Tonne steht, dass die Klassen vollständig kommen, diese dann aber von den anderen Klassen Abstand halten sollen („Kohorten Prinzip“).

Insofern können wir (und Sie) hoffen, dass im neuen Schuljahr ein Regelbetrieb in unserer Schule wieder möglich sein wird. Das heißt: alle Schüler*innen können jede Woche die Schule besuchen.

Sollte sich die Corona-Infektionslage sich jedoch noch einmal verschlechtern, könnte es auch sein, dass der gegenwärtige Unterricht mit halben Klassengruppen (jeweils 2-wöchig im Wechsel) so fortgesetzt werden müsste.

Wir hoffen, dass wir Ihnen im Laufe der Ferien, spätestens in der Woche ab 17. August genauere Informationen geben können. Diese finden Sie dann auf unserer Homepage www.freie-martinsschule.de unter Aktuelles.

Informationen werden Sie sicherlich auch aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und Internet erhalten.

Herzliche Grüße und schöne Ferien

Für das Kollegium

Matthias Sander

PS.: Die Schulverwaltung ist bis 23.07. und wieder ab 17.08.2020 besetzt.

Kontakt

Freie Martinsschule Hannover e.V.

Am Südtor 15
30880 Laatzen

  Tel. 0511/82199630
  Fax 0511/82199659
  kontakt@freie-martinsschule.de

Öffnungszeiten

Schulbüro
Montag bis Freitag
07:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Schulzeiten
Montag bis Donnerstag
07:55 bis 15:00 Uhr
Freitag 07:55 bis 13:45 Uhr

Auf Wunsch bekommen Sie von uns eine Wegbeschreibung.

Schulgelände