Schulabschlüsse

Alle Schüler/innen haben einen Anspruch auf eine Schulbesuchszeit von 12 Jahren. Sie bleiben die ganze Schulzeit in einer jahrgangsbezogenen Lerngruppe, bzw. in einem Klassenverband zusammen. Nach der 12. Klasse verlassen die Schüler/innen die Schule. Es findet ein Beratungsgespräch mit der Agentur für Arbeit statt und die Betreuungsperson entscheidet sich für den weiteren beruflichen Werdegang. Je nach Leistungsstand kann eine externe Prüfung stattfinden, um den Lernhilfeabschluss oder den Hauptschulabschluss abzulegen. Diese Qualifikation kann aber auch noch später, über eine berufliche Ausbildung, erreicht werden.


Drucken   E-Mail