Schulen bis 18. April geschlossen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die Landesregierung entschieden, die Schulen von Montag, den 16. März an bis zum 18. April zu schließen - also noch über die planmäßigen Osterferien hinaus, wie Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) in einer Landespressekonferenz mitteilte. Neben den niedersächsischen Schulen bleiben unter anderem auch Kindertagesstätten geschlossen. Es gehe darum Leben zu retten. Dies rechtfertige Einschnitte, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Er rief die Bürger dazu auf, die Zahl der sozialen Kontakte zu reduzieren.

Wenn Sie als Eltern unserer Schule für Ihre Kinder in dieser Zeit Hausaufgaben benötigen, melden Sie sich bitte bei Ihrem Klassenlehrer. Er wird Ihnen diese dann zur Verfügung stellen.


Drucken   E-Mail