FFP2-Masken Pflicht im Taxi-Bus, aber nicht in der Schule!

Liebe Eltern!

Wir haben heute eine weitere E-Mail erhalten, in der noch einmal dringend darauf hingewisen wird, dass nun auch während des Taxi-Bus-Transfers das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht ist.

Wer diese Anordnung genauer nachlesen möchte, findet diese in der "Ergänzung zum Rundbrief 17/2021", die seit Samstag (24.04.2021) gültigen Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2.

Bei einer eventuellen, oder bereits bestehenden, Maskenbefreiung, wenden Sie sich bitte an den entsprechenden Fahrdienst. 

Da die FFP2-Masken einen teilweise stark unangenehmen Eigengeruch haben, empfehlen wir Ihnen diese am Tag vor der Benutzung auszupacken und zu lüften. Außerdem möchten wir Sie bitten, Ihrem Kind für den Schulalltag eine OP- oder Alltagsmaske mitzugeben, da das Tragen von FFP 2- Masken gesundheitliche Probleme bereiten kann.

In einer neuen Verfügung aus der Landesschulbehörde heißt es zumTragen von FFP 2 Masken: Es besteht keine Verpflichtung, in Schulen FFP 2 Masken zu tragen, Alltagsmasken oder medizinische Masken (OP-Masken) sind ausreichend und werden aus arbeitsmedizinischer Sicht auch empfohlen. Partikelfiltrierende Halbmasken (FFP2/3-Masken) haben bei korrektem Gebrauch (enganliegend, trocken) eine höhere Schutzwirkung. Sie sind für spezielle Arbeitssituationen entwickelt worden und können z.B. bei besonderer Infektionsgefährdung als persönliche Schutzausrüstung Teil von Arbeitsschutzmaßnahmen sein (z.B im klinischen oder ambulanten medizinischen Bereich). Aus infektiologischer Sicht sind FFP2 Masken nur dann geeignet, wenn sie dicht sitzen, aber dann ist die Atmung auch spürbar erschwert. Schlechtsitzende FFP-Masken sind möglicherweise mit einem erhöhten Infektionsrisiko verbunden. FFP2-Masken werden derzeit im normalen Unterrichtsbetrieb nicht grundsätzlich empfohlen, da ein durchgängiges Tragen insbesondere in Zusammenhang mit körperlicher Aktivität eine ernstzunehmende Belastung darstellen kann, gerade auch für gesundheitlich eingeschränkte und damit besonders zu schützende Personen.

 

Viele Grüße aus der Schule

Sonja Bastek, Matthias Sander

 


Drucken   E-Mail